Sonderforschungsbereiche und Transregio-SFBs

 

Sonderforschungsbereiche sind langfristig angelegte Forschungseinrichtungen der Hochschulen, in denen Wissenschaftler im Rahmen eines fächerübergreifenden Forschungsprogramms zusammenarbeiten. Ziel der Sonderforschungsbereiche ist die Förderung der interdisziplinären Kooperation und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Ermöglichung der Schwerpunktbildung an Hochschulen durch die temporäre Einrichtung von Exzellenzclustern. Die Fakultät für Maschinenwesen ist an fünf Sonderforschungsbereichen der RWTH Aachen als Sprecher beteiligt.

 

Sonderforschungsbereiche und Transregio-SFBs an der RWTH Aachen

Nr. Titel Sprecher
SFB 1120 Bauteilpräzision durch Beherrschung von Schmelze und Erstarrung in Produktionsprozessen Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Reinhart Poprawe
TRR 129 Oxyflame – Entwicklung von Methoden und Modellen zur Beschreibung der Reaktion fester Brennstoffe in einer Oxyfuel-Atmosphäre Univ.-Prof. Dr.-Ing. Reinhold Kneer

 

Sonderforschungsbereiche und Transregio-SFBs mit RWTH-Beteiligung

Nr. Titel Sprecher Verantwortlicher an der RWTH
TRR 136 Funktionsorientierte Fertigung auf der Basis charakteristischer Prozesssignaturen Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h.
Ekkard Brinksmeier
(Universität Bremen)
Univ.-Prof. h.c. Dr.-Ing. Fritz Klocke

TRR 96

Thermo-Energetische Gestaltung von Werkzeugmaschinen TU Dresden
(Sprecherhochschule)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Brecher
(Sprecher des SFBs)
TRR 40 Technologische Grundlagen für den Entwurf thermisch und mechanisch hochbelasteter Komponenten zukünftiger Raumtransportsysteme Prof. Dr.-Ing. Nikolaus A. Adams
(TU München)

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schröder