Studien-, Projekt- und Abschlussarbeiten (intern/extern)

 

Im Verlauf des Studiums sind in Abhängigkeit vom Studiengang wissenschaftliche Arbeiten anzufertigen. In der Regel sollen die Arbeiten an einem Forschungsinstitut der am Studiengang beteiligten Fakultäten durchgeführt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Arbeiten an einer externen Einrichtung zu bearbeiten.

Als externe Einrichtungen gelten alle Institutionen, Institute, Hochschulen und Industrieunternehmen, die nicht zu den am Studiengang beteiligten Fakultäten gehören. Generell gilt, alle externen Arbeiten müssen vom Prüfungsausschuss genehmigt sowie durch einen Lehrstuhl der Fakultät 4 (und/oder Fakultät 8 für Wirt.-Ing. MB) ausgegeben und betreut werden.

Die betreuende Professorin/Der betreuende Professor ist grundsätzlich eine Professorin/ein Professor oder Privatdozent/in der Fakultät für Maschinenwesen (und/oder der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bei Wirtschaftsingenieuren) der RWTH Aachen. Unter fakultätsexternen Betreuern/innen sind die Betreuenden am Ort der fakultätsexternen Arbeit zu verstehen (z.B. Abteilungsleiter/innen, fakultätsexterne Professorinnen bzw. fakultätsexterner Professoren). Fakultätsexterne Betreuer/innen können nur dann als Zweitprüfer fungieren, wenn diese Professoren/innen oder Privatdozent/innen einer deutschen wissenschaftlichen Hochschule sind und vom jeweils zuständigen Prüfungsausschuss dazu bestellt werden. In allen anderen Fällen vergeben die fakultätsinterne Betreuerin/der fakultätsinterne Betreuer und eine Zweitprüferin/ein Zweitprüfer die Note.

Für Wirtschaftsingenieure gilt bei interdisziplinären wissenschaftliche Arbeiten, deren Themenstellung sowohl ingenieur- als auch wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen umfasst, dass diese von einer Professorin/einem Professor der Fakultät für Maschinenwesen und einer Professorin/einem Professor der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gemeinsam betreut werden können. Beide Professorinnen/Professoren legen untereinander den Erst- und Zweitbetreuer der Arbeit fest und nehmen gemeinsam am Abschlusskolloquium teil. Die Erstbetreuerin bzw. der Erstbetreuer legt in Absprache mit der Zweitbetreuerin bzw. dem Zweitbetreuer die formalen Anforderungen an die wissenschaftliche Arbeit fest.

 

Darüber hinaus gelten innerhalb der Studiengänge folgende Regeln:

Maschinenbau

Bachelor

Nur eine der beiden Arbeiten darf extern geschrieben werden.

Projektarbeit mit einem Arbeitsumfang von sechs Wochen (300 Std.), abzuleisten innerhalb von drei Monaten.

Bearbeitung in Gruppen von zwei bis fünf Personen. Einzelarbeit nur per Antrag mit triftigen Grund möglich. Verlängerung nur per Antrag mit triftigen Grund und bei Befürwortung durch die Aufgabenstellerin bzw. den Aufgabensteller um bis zu zwei Wochen.

Bachelorarbeit im Umfang von mindestens acht und höchstens zehn Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal vier Wochen.

Master

Die Masterarbeit kann extern durchgeführt werden.

Masterarbeit im Umfang von mindestens 18 und höchstens 22 Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal sechs Wochen.

Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau

Bachelor

Die Bachelorarbeit kann extern durchgeführt werden.

Bachelorarbeit im Umfang von mindestens acht und höchstens zehn Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal vier Wochen. Der/Die betreuende Professor/in kann aus den Fakultäten 4 und/oder 8 kommen.

Master

Die Masterarbeit kann extern durchgeführt werden.

Masterarbeit im Umfang von mindestens 18 und höchstens 22 Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal sechs Wochen. Der/Die betreuende Professor/in kann aus den Fakultäten 4 und/oder 8 kommen.

Computational Engineering Science

Bachelor

Die Projekt- und Bachelorarbeit dürfen beide extern geschrieben werden.

Projektarbeit im Umfang von 150 Std. innerhalb von vier Monaten. Bachelorarbeit im Umfang von mindestens acht und höchstens zwölf Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal vier Wochen.

Master

Die Masterarbeit kann extern durchgeführt werden.

Masterarbeit im Umfang von mindestens 18 und höchstens 22 Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal sechs Wochen.

Simulation Sciences

Master

Die Masterarbeit kann extern durchgeführt werden.

Masterarbeit im Umfang von mindestens 18 und höchstens 22 Wochen. Verlängerung mit triftigen Grund um maximal sechs Wochen. Der/Die betreuende Professor/in kann aus den Fakultäten 1, 4, 5, 6 oder 10 kommen.

Die entsprechenden Erfassungsbögen finden Sie in unserem Downloadbereich. Diese sind immer vollständig auszufüllen und in der angegebenen Reihenfolge (große Zahlen bei den Unterschriftenfeldern) zu unterschreiben. Wirt.-Ing. MB Studierende deren Thema für die Masterarbeit rein wirtschaftswissenschaftlich ist und von einer Professorin bzw. einem Professor der Fakultät 8 ausgegeben wird, benötigen keine Zustimmung durch die Vertiefungsrichtungsbetreuerin bzw. den Vertiefungsrichtungsbetreuer. Sie können den Bogen auf dem Postweg einreichen oder persönlich in der Studienberatung vorlegen.

Wenn Sie uns den Erfassungsbogen Ihrer Bachelorarbeit postalisch zukommen lassen, wird Ihnen dieser nach Bearbeitung per Post an die auf dem Bogen angegebene Adresse zurückgeschickt. Sollten Sie ausdrücklich wünschen, dass der Bogen direkt zur Anmeldung an das Zentrale Prüfungsamt (ZPA) weitergeleitet wird, teilen Sie uns dies bitte in Form eines Begleitschreibens mit. Im Fall der Weiterleitung haben Sie keinen Einfluss darauf, wann der Erfassungsbogen beim ZPA eintrifft und die Arbeit offiziell angemeldet wird.

Eine Liste mit ausgeschriebenen wissenschaftlichen Arbeiten der Lehrstühle und Institute der Fakultät 4 finden Sie hier.